pB! Markomannia

 

Gründung:  9. Februar 1910 unter dem ersten Pfeiler der Linzer Eisenbahnbrücke.

Farben: Schwarz-Rot-Gold auf Weiß.

Erfreulicher Aufschwung, Zusammenschluß  mit dem "Alldeutschen Verband" (1912).

Neue Farben: Schwarz-Weiß-Rot auf Weiß.

Regelmäßiger Aktivbetrieb (nach Keilaktion Einsprung von 15 Füchsen) ==> stärkster Bund in Linz.

1913 Anerkennung im Linzer Delegierten Convent (Partien mit Heimdall, Herulia, Hohenstaufen).

ab 1914 (1. WK) nur wenige Aktive verfügbar (der größte Teil der Mitglieder ist eingerückt).

1915 V! Markomannia.

1917 B! Markomannia.

1918 Gründung eines eigenen AHV  Markomannia.

1919 Einverleibung der deutschvölkischen Verbindung Donaugau (kath. Verb., die die Pflege dt. Art und Sitte in den Vordergrund stellte).

1921 Gründung des Passauer-Sammel-Convents durch Batavia Passau, Laetitia München, Germania Steyr und Markomannia Linz.

1924 Austritt aller österreichischen Korporationen.

Die folgenden Jahre bis zur Fusionierung mit der Quercus (1928) sind sehr erfolgreich - starke Aktivitas, reger und straffer Betrieb, jedoch keine eigene Bude und Schulden